background

Rückbildungskrabbeln


Beschreibung

Jennifer Das Baby ist geboren, der Rückbildungskurs vorbei und man bekommt die Worte in der letzten Rückbildungsstunde mit auf den Weg, weiterhin etwas für sich zu tun und auf keinen Fall den Beckenboden zu vernachlässigen. Daraus entstand eine Idee und aus der Idee eine Gruppe mit Namen: Rückbildungskrabbeln.
Wir treffen uns 1 x wöchentlich, um gemeinsam weiterhin die Rückbildung unseres Körpers, der etwas mehr als ein paar Wochen benötigt, zu fördern und um im Austausch miteinander zu sein. Unsere Kinder kommen dabei nicht zu kurz, denn es wird gesungen, gespielt und auch mal getanzt. Die 1,5 h im Kursraum gestalten sich immer nach dem gleichen Ablauf:
- Begrüßung / Lied für die Kinder
- Fingerspiel - Rückbildung (20 min.) für uns Mamas, während die Kinder spielen und krabbeln
- Austausch / Tee-time
- Rückbildung (20 min.)
- Fingerspiel, Lied / Tanz
- Abschluss und Aufräumen

Du denkst, das macht dein Kind nie mit? Doch, denn schon bei den Kleinsten speichern sich wiederholende Abläufe sehr gut ab und außerdem ist es lustig, wenn Mama vor sich hin atmet und einen Katzenbuckel schlägt. Wir gehen achtsam mit uns und unseren Kindern um – besprochene Probleme bleiben in der Gruppe und es findet sich immer ein Weg, um mit Baby Übungen durchzuführen.

Wann und wo?

Montags von 14:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Termine: 03.08. / 10.08. / 24.08. / 31.08. / 07.09. / 14.09. / 21.09.2020

Wer?

Mamas mit Kind, die bereits an einem Rückbildungskurs teilgenommen haben

Wie?

In 3-Monatsintervallen

Leitung?

Jennifer Reuter, Mama mit Leib und Seele von zwei Kindern (2016 und 2018 geboren), keine ausgebildete Kursleiterin, aber Leiterin dieser Gruppe

An- und Abmeldung, Kosten und Kontakt?

Anmeldung bei: reuter_jennifer@gmx.net
Um Kosten für Raummiete, Tee und Knabbergebäck zu decken, wird ein Unkostenbeitrag von ca. 30 Euro pro Teilnehmerin für 3 Monate (dieser wird je nach Teilnehmerzahl variieren) erhoben. Die Zahlung ist immer im Voraus zu leisten. Damit wir alle sinnvoll üben können, sind 14 Anmeldungen pro Intervall das Maximum.

Referenzen

- artgerecht Babyschlafcoach
- Entspannungstrainerin für Kinder
- Zertifikatslehrgang Bachblütenanwendung/beratung
- Zertifikatslehrgang Kinderkrankheiten natürlich heilen
- Kursleitung Babymassage

Kursort

Geburtshaus Tübingen 
Eingang Hof 
Hagenloher Str. 9
72070 Tübingen

Neugeborene

Tabea
27.09.2020 um 05:27 Uhr
Malalani
25.09.2020 um 09:48 Uhr
Junge
25.09.2020 um 06:25 Uhr


Aktuelles

Stillgruppe
wird im September auf den 30.09. verlegt.
WOCHENBETTSPRECHSTUNDE im August und September
Für all die Eltern, die keine Hebamme gefunden haben bieten wir Montag, Mittwoch und Freitagvormittags die Wochenbettsprechstunde an.
Bitte wendet Euch zur Terminvergabe an die folgende Telefon-Nr.:
01 51 / 58 70 55 98
Kontaktaufnahme
Für die erste Kontaktaufnahme bezüglich einer außerklinischen Geburt verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Liebe Eltern,
wir sind bis einschließlich April 2021 (und jeweils einen Platz im Oktober und November) voll ausgebucht, daher schicken Sie Ihre Anfragen bitte sehr frühzeitig. Wartelistenplätze sind noch möglich und reservierbar über unser Kontaktformular. Dies gilt jedoch NUR für unsere Geburtshilfe, im Wochenbett-Team gibt es noch freie Kapazitäten.
Vielen Dank und herzliche Grüße
Das Geburtshaus-Team
Liebe Eltern, Freundinnen und Freunde des Geburtshauses Tübingen,
unser alljährliches Herbstfest findet auf Grund der einschränkenden Corona-Auflagen dieses Jahr leider nicht statt!
Wir hoffen auf Euer Verständnis.
Euer Geburtshaus-Team
Akupunktur
Die Akupunktursprechstunde findet wieder im Geburtshaus Tübingen statt.
Herbstfest 2019 oder
5 Jahre Geburtshaus Tübingen

Bericht und Fotos
Nächster Geburtsvorbereitungskurs
Di: 29.09.2020 - GV5/2020
Nächster Rückbildungskurs
Di: 29.09.2020 - R5/2020
Nächster Säuglingspflegekurs
Sa: 07.11.2020 - SP6/2020


Babygalerie

Lio Rémi
geboren am 12.09.2020
um 14:00 Uhr
zur Babygalerie


Geburtsberichte

Fenja Marie
geboren am 04.05.2020
um 20:24 Uhr
zu den Geburtsberichten


Rückblick

Rückblick
ins Jahr 2018