background

Vom Gasthaus zum Geburtshaus

ein Ort des Lebens und der Begegnung

Bei der Suche nach dem geeigneten Platz für unser Geburtshaus haben wir uns viele Räume und Gebäude angesehen. Immer wieder wurden uns ehemalige Gaststätten angeboten und die Verbindung von Begegnung, Gastfreundschaft, Leben und Mittelpunkt hat uns gefallen.
Im ehemaligen Gasthaus zur Rose haben wir nun alles vereint.

 

Das Geburtshaus, eingebettet in den  ländlichen Charme von Hagelloch, einem Stadtteil Tübingens.
  Unsere Räumlichkeiten im Erdgeschoß, gefüllt mit Begegnungen und Leben.
  Die zentrale Lage gegenüber der Kirche,  dem Rathaus und einer Bushaltestelle.
  Die 4 km entfernte Universitätsfrauenklink mit Kinderklinik.

Nach einer Umbauphase von 3 Monaten haben wir im Mai 2014 unsere Türen geöffnet.
Gerne möchten wir Sie einladen, sich in unseren RÄUMLICHKEITEN umzusehen.

Wir freuen uns auf Sie,
Ihr Hebammenteam

Außenansicht

Neugeborene

Milan
15.07.2020 um 01:27 Uhr
Jakob
13.07.2020 um 08:16 Uhr
Sophie Eléa
12.07.2020 um 21:06 Uhr


Aktuelles

Kontaktaufnahme
Für die erste Kontaktaufnahme bezüglich einer außerklinischen Geburt verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Liebe Eltern,
wir sind bis einschließlich Februar 2021 voll ausgebucht, daher schicken Sie Ihre Anfragen bitte sehr frühzeitig. Wartelistenplätze sind noch möglich, diese bitte per Mail an info@geburtshaus-tuebingen.de.
Dies gilt jedoch NUR für unsere Geburtshilfe, im Wochenbett-Team gibt es noch freie Kapazitäten.
Vielen Dank und herzliche Grüße
Das Geburtshaus-Team
Akupunktur
Die Akupunktursprechstunde findet wieder im Geburtshaus Tübingen statt.
Herbstfest 2019 oder
5 Jahre Geburtshaus Tübingen

Bericht und Fotos
Nächster Geburtsvorbereitungskurs
Di: 21.07.2020 - GV4/2020
Nächster Rückbildungskurs
Di: 21.07.2020 - R4/2020
Nächster Säuglingspflegekurs
Sa: 18.07.2020 - SP4/2020


Babygalerie

Lina Marie
geboren am 05.07.2020
um 18:09 Uhr
zur Babygalerie


Geburtsberichte

Fenja Marie
geboren am 04.05.2020
um 20:24 Uhr
zu den Geburtsberichten


Rückblick

Rückblick
ins Jahr 2018