background

Kosten

Die Kosten für die Hebammenleistungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Als Hebammenleistungen gelten:

Schwangerenberatung
Vorsorge, Blutennahmen
wenn nötig CTG Kontrollen
Hilfeleistung bei Wehen oder Schwangerschaftsbeschwerden
Geburtsvorbereitung
Geburtshilfe
Betreuung im Wochenbett
Rückbildungsgymnastik
• Stillberatung

Die Betriebskosten, welche bei einer Geburt im Geburtshaus anfallen, werden ebenso von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

Für die Rufbereitschaft (als private Wahlleistung) wird eine Pauschale von 500,- EUR (ab 01.08.2020: 600,- EUR) von den Hebammen erhoben.

Manche Krankenkassen beteiligen sich mit bis zu 500,- EUR. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Kasse. Im Falle einer privaten Versicherung sollten Sie die Kostenübernahme der einzelnen Leistungen abklären.

Bankverbindung

Inhaber: Geburtshaus Tuebingen
Bankinstitut: Kreissparkasse Tübingen
IBAN: DE91 64150020 0002 5311 75
BIC: SOLADES1TUB

Neugeborene

Karl Leonard
21.01.2022 um 13:03 Uhr
Ida
19.01.2022 um 16:52 Uhr
Junge
17.01.2022 um 08:42 Uhr


Aktuelles

Sprechzeiten
Unsere Sprechzeiten haben sich geändert: Wir sind nun montags bis freitags von 09:00 bis 11:00 Uhr für euch da.
Kontaktaufnahme
Für die erste Kontaktaufnahme bezüglich einer außerklinischen Geburt verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Liebe Eltern,
wir sind bereits voll ausgebucht bis einschließlich ET im September 2022. alle anderen können wir leider nur noch auf unsere Warteliste schreiben!
Dies gilt auch für unser Wochenbett-Team.
Vielen Dank und herzliche Grüße
Das Geburtshaus-Team
Akupunktur
Die Akupunktursprechstunde findet wieder im Geburtshaus Tübingen statt.
Herbstfest 2019 oder
5 Jahre Geburtshaus Tübingen

Bericht und Fotos
Nächster Geburtsvorbereitungskurs
Di: 25.01.2022 - GV1/2022
Nächster Rückbildungskurs
Di: 25.01.2022 - R1/2022
Nächster Säuglingspflegekurs
Do: 01.01.1970 -


Babygalerie

Leah
geboren am 04.12.2021
um 23:05 Uhr
zur Babygalerie


Geburtsberichte

Charlie
geboren am 13.09.2021
um 18:36 Uhr
zu den Geburtsberichten


Rückblick

Rückblick
ins Jahr 2018